So, 11.06. (Maimarktclub)

Sum 41

+ Itchy + Blackout Problems

Im Februar/März 2017 begeisterten SUM 41 mit einer ausverkauften Tour durch sieben deutsche Städte und hinterließen fast 20 000 begeisterte Fans! Ende 2016 ist mit „13 Voices“ (Hopeless Records) endlich auch das langerwartete neue Album der Band erschienen. Sum 41s Karriere ist gefüllt mit Highlights, die weit über das hinausgehen, was üblicherweise gewöhnlichen "Punk"-Bands passiert: Die kanadische Band hat mit Iggy Pop zusammengearbeitet, mit Größen wie Ludacris, Tommy Lee, Rob Haldford und Tenacious D. Sie wurden eingeladen mit den Heavy-Metal- Legenden Mötley Crüe zu touren, als die sich wiedervereinigt haben. Sie waren dem Tod ziemlich nahe, als sie 2005 eine Dokumentation im Bürgerkriegsland Kongo gedreht haben und Sänger Deryck Whibley wäre fast aus den USA ausgewiesen worden für seine politischen Ansichten.
Nicht zu vergessen: sie haben über 12 Millionen Alben verkauft und den Globus mehrmals umtourt. Seit ihren Anfängen 1996 waren Sum 41 schonungslos, kompromisslos und unbekümmert, was musikalische Grenzen und Schubladen anging. In der Vergangenheit wurde ihr musikalischer Stil als eine "eklektische Mischung aus lärmendem Punk, donnerndem Heavy Metal und ehrlichem Rock“ beschrieben. Man hat sie zudem erst unlängst als eine der besten Livebands der Welt bezeichnet.

 

Fotos: © Thorsten Dirr

© Thorsten Dirr

© Thorsten Dirr

© Thorsten Dirr

© Thorsten Dirr

© Thorsten Dirr

© Thorsten Dirr

© Thorsten Dirr

© Thorsten Dirr

© Thorsten Dirr

© Thorsten Dirr

© Thorsten Dirr

© Thorsten Dirr

© Thorsten Dirr

© Thorsten Dirr

© Thorsten Dirr